+
Die Ermittlungen in der Bluttat von Tacherting laufen weiter auf Hochtouren.

Bluttat von Tacherting weiter rätselhaft

Tacherting/Rosenheim - Zwei Tote, drei Verdächtige in Untersuchungshaft - aber was genau passiert ist, ist auch Tage nach der Bluttat in Tacherting nicht bekannt.

“Die Ermittlungen laufen weiter, aber derzeit ist nicht Neues zu erwarten„, so ein Sprecher der Polizei Rosenheim. 

Bilder vom Fundort der Leichen

Bilder: Zwei tote Männer in Waldstück gefunden

Lesen Sie auch:

Bluttat von Tacherting: Haftbefehle beantragt

Zwei tote Männer in Waldstück gefunden

Ein 37 und ein 44 Jahre alter Mann waren in der Nacht zum Sonntag in einem Waldstück am Ortsrand durch Stiche und stumpfe Gewalteinwirkung getötet worden. Am Montag war gegen drei Männer zwischen 21 und 23 Jahren Haftbefehl erlassen worden. Sie hatten die Tat teilweise zugegeben.

Vermutlich seien die beiden Männer mit einem Messer erstochen worden. Sicher sagen könne man das aber nicht, erläuterte der Polizeisprecher. “Der Gegenstand fehlt noch.“ Den drei Verdächtigen aus dem Ort wird gemeinschaftlicher Totschlag vorgeworfen.

Über mögliche Hintergründe der Tat wollte die Polizei weiterhin nichts sagen. Die Beamten waren in der Nacht bereits wegen einer lauten Feier zu einer Wohnung unweit des Tatorts gerufen worden. Die drei Verdächtigen wurden wenige Stunden nach der Tat gefasst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei

Kommentare