Bob-Fahrerin nach wie vor in kritischem Zustand

München - Der Ende November schwer verunglückten russischen Bob-Fahrerin Irina Skworzowa geht es weiterhin sehr schlecht.

Lesen Sie auch:

Spenden-Konto für Bob-Fahrerin

Unfall: Russen-Bob schießt übers Ziel hinaus

Bob-Unfall am Königssee: Jetzt ermittelt die Polizei

Ihr Zustand sei nach wie vor kritisch, das rechte Bein gefährdet und sie müsse daran weiter operiert werden, sagte eine Sprecherin des Klinikums rechts der Isar in München am Mittwoch. Die 21-Jährige steht weiter unter Medikamenten-Einfluss und ist nicht komplett ansprechbar.

Bob-Unfall in Königssee: Vier Verletzte

Am 23. November war ein Zweierbob mit der Bremserin während eines Trainings zum Europacup vom Jugendstart aus ohne Freigabe in den Eiskanal gestartet, während zur selben Zeit am oberen Start ein russischer Zweierbob der Männer bei Grün losfuhr. Bei dem späteren Zusammenstoß wurde die hinten sitzende Skworzowa verletzt. Sie erlitt einen offenen Oberschenkelbruch sowie mehrere Verletzungen im Nieren-und Bauch-Bereich. Die drei anderen Sportler wurden weniger schwer verletzt. Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) hatte im Dezember gemeinsam mit dem Bob-Weltverband (FIBT) ein Spendenkonto eingerichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Wetterexperten rechnen auch für die kommenden Tage mit stürmischen Winterwetter und Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa
„Doch Mama sagte mir einen Tag vor meinem 4. Geburtstag, dass du nun ein Stern im Himmel bist.“ Was seine Mutter nicht sagte: Tobias R. wurde von einem Geisterfahrer …
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa
Brüsseler Vorgaben zum Energiesparen verärgern Kommunen
Die bayerischen Kommunen kämpfen in Brüssel gegen neue Vorgaben zur energetischen Gebäudesanierung. Vor allem kleinere Gemeinden fürchten hohe Kosten.
Brüsseler Vorgaben zum Energiesparen verärgern Kommunen
Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof

Kommentare