Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Bösartige Faulbrut: Sperrzone für Bienenvölker

Nürnberg - Zwei Bienenvölker im Landkreis Fürth leiden unter der amerikanischen Faulbrut, die Behörden haben deshalb eine Sperrzone eingerichtet.

Bienenvölker dürfen nicht aus dem Gebiet herausgebracht oder von außerhalb in den Sperrbezirk hineingebracht werden, wie das Büro des Landrats am Montag in Zirndorf mitteilte. Der Sperrbezirk reicht von der nördlichen und östlichen Landkreisgrenze über Anwanden nach Zirndorf. Imker in der Region müssen dem Veterinäramt den Aufenthaltsort ihrer Völker melden, um eine weitere Ausbreitung der Seuche zu verhindern.

Bei der amerikanischen oder auch bösartigen Faulbrut befallen Bakterien die Larven eines Bienenvolkes und töten sie. Anschließend verwandeln sich die Bakterien in eine robuste Masse aus Sporen, die sich leicht verbreiten. Für Menschen ist der Erreger ungefährlich, selbst mit Sporen belasteter Honig kann den Angaben zufolge unbedenklich verzehrt werden. Die betroffenen Bienenvölker müssen jedoch getötet und ihre Umgebung entseucht werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder

Kommentare