Sprengstoffhunde durchsuchen das Gebäude

Bombensuche an Nürnberger Schule ohne Ergebnis

Nürnberg - Eine Bombendrohung hat eine Grund- und Mittelschule am Freitagvormittag erreicht. Schüler und Lehrer wurden sofort evakuiert. Die Polizei ermittelt. 

Nach einer Bombendrohung hat die Polizei eine Grund- und Mittelschule in Nürnberg geräumt und das Gebäude durchsucht. Ein gefährlicher Gegenstand oder gar eine Bombe sei dabei aber nicht gefunden worden, sagte Sprecher Michael Petzold.

Die Drohung war am Freitag gegen 10.30 Uhr eingegangen. Schüler und Lehrer wurden auf einem angrenzenden Sportgelände in Sicherheit gebracht und der Unterricht beendet. Das Gebäude wurde mit Sprengstoffhunden durchsucht. Woher die Bombendrohung kam, konnte die Polizei zunächst nicht sagen, Ermittlungen wurden eingeleitet. Zuerst hatte das Internetportal „Nordbayern.de“ über die Bombendrohung berichtet.

„Solche Aktionen sind kein Spaß und auch kein Kavaliersdelikt“, sagte Petzold. „Hier wird mit den Ängsten von Eltern und Kindern gespielt.“ Für die Nürnberger Polizei ist es der zweite Großeinsatz in einer Schule innerhalb weniger Tage: Am Dienstag hatte ein Berufsschüler einen Lehrer bedroht, auch in diesem Fall musste die Schule durchsucht und geräumt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare