Bootsrennen auf der Autobahn

Übersee - Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Chiemsee ist der Polizei am Dienstag ein Bootsbesitzer ins Netz gegangen. Der Raser war fast doppelt so schnell unterwegs, wie erlaubt.

Eine Zivilstreife war auf der Autobahn Salzburg-München (A8) unterwegs, als sie bei Übersee von einem Geländewagen samt Bootsanhänger mit 140 Sachen überholt wurde - erlaubt sind 80 Stundenkilometer. Der 39-jährige Fahrer aus Ungarn sagte den Beamten, er wisse nichts von einem Tempolimit - “worauf er jedoch eines Besseren belehrt wurde“, wie es im Bericht der Verkehrspolizei heißt.

Neben einem Fahrverbot von zwei Monaten in Deutschland musste der Mann 500 Euro zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare