Termin für Wahl steht noch nicht fest

BR-Intendant Wilhelm offen für zweite Amtszeit

München - BR-Intendant Ulrich Wilhelm (53) will den Umbau des Bayerischen Rundfunks weiter vorantreiben und kann sich daher eine zweite Amtszeit vorstellen.

Dies bestätigte am Freitag eine Sprecherin des Senders in München. Zuvor hatte der Mediendienst kress darüber berichtet. Die Personalie liegt in der Hand des Rundfunkrats, der den Intendanten vorschlägt und wählt. Der Termin dafür stehe noch nicht fest, teilte die Geschäftsstelle des Kontrollgremiums mit.

Wilhelm war im Mai 2010 mit großer Mehrheit zum Nachfolger von Thomas Gruber gewählt worden. Seine erste Amtszeit endet am 31. Januar 2016. Der ehemalige Regierungssprecher von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will in den nächsten Jahren die BR-Fachredaktionen aus Hörfunk, Fernsehen und Online zusammenführen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann gerät plötzlich auf Gegenfahrbahn und kracht in VW: er stirbt noch an der Unfallstelle
Am Dienstagabend (12. November) kam ein 38-jähriger Mann bei einem schweren Unfall ums Leben. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen VW.
Mann gerät plötzlich auf Gegenfahrbahn und kracht in VW: er stirbt noch an der Unfallstelle
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer zeigt Reue vor Gericht - Bundespolizist suspendiert
Der „Raserunfall von Kalteck“ sorgte vergangenen Sommer für Entsetzen. Jetzt müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer zeigt Reue vor Gericht - Bundespolizist suspendiert
Kritik an Ankerzentren spaltet Landtag: „In Bayern liegt einiges im Argen“
Über ein Jahr nach der Einführung spalten die Ankerzentren immer noch den Landtag. Drei Fraktionen haben sich jetzt zusammengetan und stellen Anträge für bessere …
Kritik an Ankerzentren spaltet Landtag: „In Bayern liegt einiges im Argen“
„Rucksack-Mörder“ gestorben: Ivan Milat tötete drei junge Bayern - Frau verlor ihr einziges Kind
Ivan Milat ist tot. Der Serienmörder tötete unter anderem drei junge Bayern in Australien. Die Mutter eines seiner Opfer erinnert sich an die schlimme Zeit.
„Rucksack-Mörder“ gestorben: Ivan Milat tötete drei junge Bayern - Frau verlor ihr einziges Kind

Kommentare