Brände auf altem Kasernengelände in Regensburg

Regensburg - Auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungen-Kaserne in Regensburg hat es am Dienstagabend zwei Brände gegeben. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehrere hunderttausend Euro.

Gegen 19.00 Uhr habe auf einem weiträumigen Areal ein Auto gebrannt. Zwei Stunden später habe das ehemalige Offizierskasino vollständig in Flammen gestanden. Etwa 100 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Wegen der zeitlichen und räumlichen Nähe der beiden Brände gehen die Ermittler von Brandstiftung aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg

Kommentare