Verheerende Brände in bayerischen Altenheimen

Bayreuth/Oberstaufen - In zwei Seniorenheimen richteten Brände große Schäden an. Ein Mensch starb, vier weitere wurden verletzt. In einem Fall ist die Ursache des Feuers noch unklar.

Bei Bränden sind seit Montagabend in Bayern ein Mensch ums Leben gekommen und vier Bewohner eines Seniorenheims verletzt worden. In Oberstaufen (Landkreis Oberallgäu) starb ein 56-jähriger Mann beim Feuer in einem Wohnblock. Zeugen hatten nach Polizeiangaben Flammen in der Wohnung des Mannes gemeldet. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. Die Feuerwehr hatte den Brand relativ schnell unter Kontrolle.

In Bayreuth war ein Feuer in einem Zimmer im zweiten Stock eines Altenheims ausgebrochen. Die Mitarbeiter des Heimes brachten die etwa 20 Bewohner in Sicherheit. Zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 68 und 80 Jahren mussten wegen Verdachts auf Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt an einer Heizdecke oder einer Lampe. Ein Zimmer brannte völlig aus.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © Symbolbild (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare