Unklare Ursachen

Feuer mitten in der Nacht: Verletzte bei mehreren Bränden in Bayern 

Mehrere Wohnhäuser und Scheunen brannten in der Nacht auf Mittwoch in Bayern. Mindestens drei Menschen wurden verletzt. Der Sachschaden ist hoch.

München - Bei einem Brand in einem Wohnhaus im Landkreis Bamberg haben am Mittwochmorgen drei Menschen Verletzungen erlitten. In der Nacht auf den Nikolaustag gab es in Bayern noch einige weitere Brände, bei denen allerdings ersten Angaben zufolge niemand verletzt wurde.

Am Dienstagabend geriet ein Einfamilienhaus in Höchberg im Landkreis Würzburg in Flammen. Es entstand sechsstelliger Sachschaden. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen.

Feuer im Landkreis Bamberg

Um kurz vor zwei Uhr am frühen Mittwochmorgen brannte dann ein weiteres Wohnhaus - in Scheßlitz im Landkreis Bamberg. Drei Menschen wurden laut Polizeiangaben verletzt. Den Sachschaden schätzte die Behörde auf mehr als 50.000 Euro.

Feuer im Landkreis Freyung-Grafenau

Gegen vier Uhr musste die Feuerwehr in Perlesreut (Landkreis Freyung-Grafenau) anrücken. Dort war eine Holzscheune in Brand geraten. Mehrere landwirtschaftliche Geräte und Maschinen wurden zerstört. Personen waren laut einem Polizeisprecher nicht in Gefahr. Auch hier entstand Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Feuer im Landkreis Regensburg

Kurz darauf brannte noch eine 15 Meter lange Scheune in Brunn (Landkreis Regensburg). Sie stürzte wegen der Flammen teilweise ein. Wie bei den anderen Bränden konnte die Polizei zur Ursache des Feuers zunächst keine Angaben machen. Nach Berichten des Bayerischen Rundfunk sollen die Flammen auf den Dachstuhl des benachbarten Hauses übergegriffen haben.

Großeinsatz im Landkreis Traunstein

In Trostberg Landkreis Traunstein musste die Feuerwehr am Mittwochmorgen gegen 3.50 Uhr ausrücken. Eine 45-Jährige hatte einen Schwelbrand in einem ehemaligen Landwirtschaftlichen Anwesen in Pirach bei Lindach bemerkt. Mehr Infos zu dem Großeinsatz finden Sie hier bei chiemgau24.de*.

Schon am Dienstagabend gab es einen Feuerwehreinsatz in Großholzhausen bei Rosenheim. Der Schmorbrand im Keller eines Hauses verursachte einen Schaden von 50.000 Euro, wie rosenheim24.de* berichtet.   

dpa

*chiemgau24.de und rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf
Ein 83-Jähriger aus Bernau am Chiemsee wurde seit Montag vermisst. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung wurde die Polizei über seinen Aufenthaltsort informiert.
83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf
War sie nur ein Phantom? Entlaufene Kuh löst Helikopter-Einsatz aus 
Eine entlaufene Kuh hat in Geisenhausen im Landkreis Landshut einen Hubschraubereinsatz ausgelöst. Bisher blieb die Suche erfolglos.
War sie nur ein Phantom? Entlaufene Kuh löst Helikopter-Einsatz aus 
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - 700 Patienten sollen sich untersuchen lassen
In einer Klinik in Donauwörth wurden vier Patienten vermutlich bei einer Operation von einem Arzt mit Hepatitis C infiziert. 700 weitere Patienten sollen sich …
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - 700 Patienten sollen sich untersuchen lassen
Lastwagen will Schulbus überholen - am Ende sind sechs Kinder verletzt
Ein Lastwagen hat in Ergolding im Landkreis Landshut einen Schulbus gerammt. Neun Menschen sind verletzt, darunter sechs Kinder.
Lastwagen will Schulbus überholen - am Ende sind sechs Kinder verletzt

Kommentare