+
160 Feuerwehrleute waren in Irlbach im Einsatz.

Verheerendes Feuer

Brauerei brennt: Millionenschaden!

Irlbach - Ein Großbrand in einer Brauerei im niederbayerischen Irlbach (Landkreis Straubing-Bogen) hat in der Nacht zum Mittwoch einen Millionenschaden angerichtet.

Verletzt wurde niemand. Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen in der Nacht zum Mittwoch in einem Durchgang zum Gärkeller ausgebrochen, wie die Polizei berichtete. Ein Mitarbeiter hatte die Flammen entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl der Halle, in der vor allem Etiketten gelagert waren. Noch am Morgen war die Rauchwolke kilometerweit zu sehen. Wegen möglicherweise giftiger Gase beim Abbrennen der Dachisolierung hatte die Polizei die Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. 30 Mitarbeiter von Rettungsdiensten und ein Notarzt standen am Brandort bereit.

Brauerei-Brand in Irlbach

Brauerei-Brand in Irlbach

Nach rund neun Stunden hatten die etwa 160 Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle und konnten Entwarnung geben. Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Die Polizei schließt aber einen technischen Defekt nicht aus. Ein Brandexperte hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden beläuft sich auf eine Million Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
Nach einem schweren Verkehrsunfall bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) ist eine 27-jährige Frau aus ihrem brennenden Auto gerettet worden.
27-Jährige aus brennendem Auto gerettet

Kommentare