Brand in Chemiewerk: Keine Gefahr für Anwohner

Baar-Ebenhausen - In einer Chemiefabrik in Baar-Ebenhausen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen.

Das Unternehmen stelle chemische Produkte für industrielle Zwecke her, teilte die Polizei in der Nacht zum Freitag mit. Gebrannt habe es in einer Halle, in der Proben dieser Produkte lagerten. Mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Messungen ergaben, dass keine Gefahr für die Anwohner bestand. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt, der Schaden beträgt nach erster Schätzungen rund 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare