+
Am Dienstagvormittag kam es zu einem Brand in der Chiemgauklinik im Landkreis Traunstein.

Feuer brach in Nebengebäude aus

Brand in Chiemgauklinik: Straße war gesperrt

Marquartstein - Am Dienstagvormittag kam es zu einem Brand in der Chiemgauklinik im Landkreis Traunstein. Das Feuer brach in einem Nebengebäude aus. Die Bundesstraße B307 war zwei Stunden gesperrt.

Am Dienstagvormittag fing der Dachstuhl des Nebengebäudes zum Brennen an, wie es in einer Polizeimitteilung heißt. Bis die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Rund 50 Feuerwehrleute der umliegenden Wehren waren im Einsatz. Ihnen gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude zu verhindern und den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Da das Feuer schnell gelöscht werden konnte, entstand am Dach vergleichsweise geringer Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Beamte des Traunsteiner Kriminaldauerdienstes übernahmen vor Ort die ersten Ermittlungen. Da sich in dem betroffenen Nebengebäude ein Technikraum befand, spricht viel für einen technischen Defekt. Die Bundesstraße 307 war im Bereich von Marquartstein für etwa zwei Stunden gesperrt.

mm

Brand in Chiemgauklinik: Bilder

Brand in Chiemgauklinik: Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare