Die Feuerwehrleute gaben alles, um den Dachstuhlbrand in Thiersheim unter Kontrolle zu bringen.
+
Die Feuerwehrleute gaben alles, um den Dachstuhlbrand in Thiersheim unter Kontrolle zu bringen.

Feuer bereits übergesprungen

Nach Dachstuhlbrand mit zwei Toten in Oberfranken: Erneut meterhohe Flammen - Feuerwehr rückt aus

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Bei einem massiven Dachstuhlbrand im Landkreis Wunsiedel starben am Freitag eine Mutter und ihre Tochter. Am Samstagmorgen brannte es erneut.

Update vom 1. Mai: Zwei Menschen sind am Freitag bei einem Brand in Oberfranken ums Leben gekommen (siehe Erstmeldung). Nach dem Feuer in Thiersheim (Landkreis Wunsiedel), ist es am Samstag in den frühen Morgenstunden erneut zu einem Großbrand gekommen. Ersten Informationen zufolge wurden Einsatzkräfte gegen fünf Uhr zum selben Anwesen alarmiert. Das berichtet News5. Demnach schlugen Flammen aus dem Dach des hinteren Hauses als die Feuerwehr eintraf. Den Einsatzkräften gelang es, die angrenzenden Gebäude vor den Flammen zu schützen.

Am Tag nach dem tragischen Brand mit zwei Toten wurde die Feuerwehr erneut alarmiert.

Dachstuhlbrand in Oberfranken fordert zwei Opfer: 260 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen

Erstmeldung vom 30. April: Thiersheim - Bei einem Feuer in einem Wohnhaus sind in Nordbayern zwei Menschen ums Leben gekommen. Zu dem Brand im oberfränkischen Thiersheim (Landkreis Wunsiedel*) wurden am Freitagmittag zahlreiche Einsatzkräfte gerufen. Über den Dachstuhl hatte sich das Feuer ausgebreitet. Später sprang es auch noch auf ein angrenzendes Gebäude über. Die Feuerwehrleute kämpften bis zur Erschöpfung gegen die Flammen.

Dachstuhlbrand in Thiersheim: Zwei Frauen fallen dem Feuer zum Opfer

Gegen 12.30 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Der Dachstuhl in einem Mehrfamilienhaus in der Burgstraße in Thiersheim hatte Feuer gefangen. Als die Retter vor Ort eintrafen, entdeckten sie bereits zwei Bewohner des Hauses, die sich selbst in Sicherheit bringen konnten. Sie erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden vom Rettungsdienst* versorgt, schreibt die Polizei Oberfranken in ihrer Pressemitteilung. Es wurden aber noch zwei weitere Bewohner vermisst. Von einer 63-Jährigen und ihrer 39 Jahre alten Tochter fehlte jede Spur. Wenig später gab es traurige Gewissheit.

Zahlreiche Feuerwehrleute versuchten einen Dachstuhlbrand in Thiersheim zu löschen.

Als es den Feuerwehrleuten gelang, den Brand einigermaßen unter Kontrolle zu bringen, bahnten sich die ersten Einsatzkräfte ihren Weg ins Haus. Dort entdeckten sie die leblosen Körper der beiden Frauen. Für die beiden Opfer des Brandes kam jede Hilfe zu spät. Derweil war das Feuer auf ein weiteres Haus in der Hauptstraße übergesprungen. Hier mussten die Bewohner evakuiert werden. Polizisten aus Marktredwitz und der Bereitschaftspolizei sperrten die Hauptstraße und leiteten den Verkehr um.

Dachstuhlbrand in Thiersheim: Rund 260 Helfer im Einsatz

Insgesamt waren rund 260 Einsatzkräfte an den Löscharbeiten beteiligt. Darunter Kräfte der Feuerwehr, der Rettungsdienste, des Technischen Hilfswerks und der Polizei. Außerdem wurden die Helfer noch von zwei Hubschraubern unterstützt. Die Kriminalpolizei Hof* hat mittlerweile die Untersuchung der Brandursache übernommen. Zunächst war noch unklar, wie das Feuer ausgebrochen war. (tel) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion