Feuer in Doppelhaus: Verbrannte Leiche gefunden

Furth im Wald - Bei einem Brand im oberpfälzischen Furth im Wald (Landkreis Cham) ist ein Mensch ums Leben gekommen. Der Sachschaden beträgt nach jüngsten Polizeiangaben rund 100 000 Euro.

Zuvor ging die Polizei von einer Schadenshöhe von 150 000 Euro aus.

Das Feuer war am frühen Morgen in der Doppelhaushälfte ausgebrochen. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, stand eine Hälfte bereits voll in Flammen.

Eine im Erdgeschoss wohnende Frau sowie fünf Bewohner der Nachbarhälfte des Gebäudes konnten ihre Wohnungen unverletzt verlassen. Ein 61-jähriger Mieter, der im ersten Stock der ausgebrannten Haushälfte wohnt, wurde zunächst vermisst.

Im weiteren Verlauf stießen die Ermittler auf eine verkohlte Leiche. Eine Obduktion soll klären, ob es sich dabei um den 61-Jährigen handelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare