Ein Schwerverletzter, mindestens 100.000 Euro Schaden

Nächtlicher Brand in Mehrfamilienhaus

München  - Bei einem nächtlichen Brand in einem Münchner Mehrfamilienhaus ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann schwer verletzt worden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Acht Menschen erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Es entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro. Wie die Feuerwehr berichtete, war der Brand gegen 2.30 Uhr in einer Wohnung ausgebrochen. Dort hatten sich drei Menschen aufgehalten, die sich in Sicherheit bringen konnten. Ein Mann aus der Brandwohnung kam mit einer schweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die Feuerwehr betreute insgesamt 20 Hausbewohner. Die Brandursache war zunächst nicht klar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Retter konnten das Mädchen Gott sei …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare