Niederbayern und Unterfranken

Brände in Bayern: Vier Verletzte

Karlstadt/Loitzendorf - Bei zwei Bränden in Bayern gab es am Montag vier Verletzte. Zwei Männer wurden bei einem mutigen Rettungseinsatz für ihren 85 Jahre alten Nachbarn verletzt. 

Nach Angaben der Polizei hatten zwei Männer in einem Arbeiterwohnheim im unterfränkischen Karlstadt Rauch eingeatmet und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die erste Etage und das Dachgeschoss des Wohnheims wurden vom Feuer zerstört. Es entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro. In dem Haus waren drei Arbeiter aus Osteuropa untergebracht.

Zwei Helfer wurden bei ihrem mutigen Rettungseinsatz während eines Brandes in Niederbayern verletzt. Ein 85 Jahre alter Mann hatte nach einem Feuer in seinem Haus in Loitzendorf (Landkreis Straubing-Bogen) um Hilfe gerufen. Wie die Polizei mitteilte, brachten ein 37 Jahre alter Nachbar und dessen 85 Jahre alter Schwiegervater den Mann mit einer Leiter vom Balkon aus in Sicherheit. Dabei erlitten die Retter Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Brandursache ist noch unklar. Das Einfamilienhaus brannte vollständig aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare