+
Einsatz am Pfingstsonntag: Aus dem Dach des Supermarktes quillt Rauch.

Einsatz in Mühldorf am Inn

Großalarm ausgelöst: Brand in Supermarkt ausgebrochen

Mehrere Feuerwehren sind am Sonntagabend zu einem Supermarkt in Mühldorf am Inn gerufen worden. Aus dem Dachstuhl quollen Rauchschwaden.

Update: Wie die Polizei am Montag berichtete, wir der bei dem Supermarkt-Brand in Mühldorf entstandene Schaden auf rund 200.000 Euro geschätzt.      

Die Überprüfungen von Polizei und Feuerwehr ergaben, dass sich zum Glück um diese Uhrzeit keine Menschen mehr in den Geschäftsräumen aufgehalten hatten. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner in der Nachbarschaft mit Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten, heißt es weiter im Polizeibericht.  

Mühldorf - In einem Supermarkt in Mühldorf am Inn ist am Sonntagabend ein Brand ausgebrochen. Um 20:15 Uhr wurde ein Großalarm ausgelöst. Bereits beim Eintreffen der ersten alarmierten Feuerwehren in der Mainstraße stand der Dachstuhl in Vollbrand. Weitere Einsatzkräfte wurden angefordert.

Die Feuerwehr war mit mehreren Zügen vor Ort.

Einen ausführlichen Artikel finden Sie auf innsalzach24.de*.

*innsalzach24.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

mol

Meistgelesene Artikel

Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Auch wenn der Herbst schon fast vor der Tür steht, lädt das Wochenende noch einmal zu sonnigen Ausflügen ein. Lesen Sie bei uns alle Veranstaltungs-Tipps rund um …
Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus

Kommentare