+
Immer wieder brennen Asylunterkünfte in Bayern, wie hier im August in Gößweinstein.

Ursache zunächst unklar

Brand in Asylunterkunft - elf Verletzte

Auerbach in der Oberpfalz - Beim Brand einer Asylunterkunft in Auerbach in der Oberpfalz (Landkreis Amberg-Sulzbach) sind am Samstag elf Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer in einem Technikraum des Mehrfamilienhauses ausgebrochen, in dem sich auch Textilien befanden. Durch das Feuer entwickelte sich starker Rauch, der sich im gesamten Haus ausbreitete.

Ein fremdenfeindlicher Hintergrund besteht ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wohl nicht. „Die Ermittlungen gehen in Richtung fahrlässiger Brandstiftung, dass irgendeiner da eine Zigarette hingeschmissen hat oder ähnliches“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Alle Bewohner hatten das Gebäude während des Brandes am Samstag rechtzeitig verlassen können. Elf von ihnen wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht, konnten die Klinik nach kurzer Behandlung aber wieder verlassen. Die Bewohner leben nun vorübergehend in anderen Häusern. „Das stark verrußte Haus wird in zwei, drei Wochen wieder bezugsfähig sein. Da ist kein Gebäudeschaden entstanden, man muss jetzt halt kräftig lüften“, erläuterte der Polizeisprecher. Der Schaden sei gering.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare