Brand auf einem Bauernhof

Kripo schließt Brandstiftung nicht aus

Prutting - Die Polizei sucht nach einem schwarz gekleideten Radfahrer. Womöglich steht er in enger Verbindung zum verheerenden Brand am Montag auf einem Bauernhof in Prutting.

Beim Brand eines Bauernhofes in Prutting bei Rosenheim ist am Montag Millionenschaden entstanden. Die Kripo schließt Brandstiftung nicht aus. Sie sucht nun einen schwarz gekleideten Radfahrer, der in der Nähe des Bauernhofes gesehen wurde.

Das Feuer war aus bisher ungeklärter Ursache kurz nach 4.30 Uhr im Stall des Anwesens ausgebrochen. Die Flammen griffen nach Angaben der Polizei auf das Wohnhaus über. Der Bauernhof wurde weitgehend zerstört. Trotz der Löscharbeiten mehrerer Feuerwehren konnten 3 von 13 im Stall stehenden Kälbern nicht gerettet werden. Sie verendeten in den Flammen. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine Million Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

In der Nähe des Bauernhofes wurden gegen 5.00 Uhr ein Fahrradfahrer mit schwarzer Mütze und schwarzem Rucksack sowie ein silberfarbenes Auto gesehen. Brandstiftung sei nicht auszuschließen. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte ein Polizeisprecher. Der Radfahrer werde aber vorerst nicht als Tatverdächtiger gesucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion