Einsatz dauerte mehrere Stunden

Brand in Industriegebiet hält Feuerwehr auf Trab

Burgau - Bei einem Feuer im schwäbischen Burgau (Landkreis Günzburg) ist ein hoher Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstanden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren am Vortag rund 120 Feuerwehrleute etwa zwei Stunden im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Die Rauchsäule über Burgau war mehrere Kilometer weit zu sehen. Das Feuer war am Nachmittag im Industriegebiet ausgebrochen, nach ersten Erkenntnissen in einer Lagerhalle eines ehemaligen Bauunternehmens. Die Flammen griffen dann auf ein angrenzendes Bürogebäude über. Wegen der starken Rauchentwicklung bat die Polizei die Anwohner, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Am Rande eines Skirennens im Skigebiet Sudelfeld in Oberbayern hat es am Sonntag einen Unfall gegeben. Ein Mann war aus noch unbekannter Ursache gegen einen Absperrzaun …
Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt

Kommentare