750.000 Euro Sachschaden

Brand in Kulmbacher Kita: Wurde das Feuer gelegt?

Kulmbach - In der Nacht zum Freitag wurde der Paul-Gerhardt-Kindergarten im Kulmbacher Ortsteil Weiher bei einem Feuer zerstört. Ermittler sicherten viele Spuren.

Nach einem Kindergartenbrand in Kulmbach ist die Polizei auf der Suche nach der Ursache für das Feuer. Es sei nicht damit zu rechnen, dass die Ermittlungen bald abgeschlossen werden können, sagte eine Sprecherin der oberfränkischen Polizei am Dienstag. „Auch Brandstiftung - ob fahrlässig oder vorsätzlich - wird nicht ausgeschlossen.“. Der Kindergarten war in der Nacht zum vergangenen Freitag komplett ausgebrannt, es entstand ein Sachschaden von etwa 750.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei war im Zusammenhang mit dem Feuer ein Mann vorläufig festgenommen worden, er ist aber wieder auf freiem Fuß. Nähere Angaben dazu machte die Sprecherin nicht. Anwohner hatten am frühen Freitagmorgen das in Flammen stehende Gebäude bemerkt und Alarm geschlagen. Die Kindergartenkinder sind in dieser Woche in Ersatzräumen untergebracht, danach beginnen die Ferien.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare