Wohnhausbrand

Feuerwehrleute erleiden Rauchvergiftung

Lappersdorf/Regensburg - Acht Feuerwehrleute haben sich bei einem Wohnhausbrand in der Oberpfalz leichte Rauchvergiftungen zugezogen.

Bei dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Lappersdorf (Landkreis Regensburg) entstand am Mittwochabend ein Schaden von mindestens 100 000 Euro, wie Polizei in Regensburg in der Nacht zum Donnerstag berichtete. Der Brand war den Angaben zufolge wegen eines überhitzten Kachelofens ausgebrochen. Die Bewohner hätten den Rauch bemerkt, die Rettungskräfte alarmiert und sich in Sicherheit gebracht. Sie seien unverletzt bei Freunden untergekommen, sagte ein Sprecher. Die aufwendigen Löscharbeiten dauerten auch am frühen Donnerstagmorgen noch an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare