Wohnhausbrand

Feuerwehrleute erleiden Rauchvergiftung

Lappersdorf/Regensburg - Acht Feuerwehrleute haben sich bei einem Wohnhausbrand in der Oberpfalz leichte Rauchvergiftungen zugezogen.

Bei dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Lappersdorf (Landkreis Regensburg) entstand am Mittwochabend ein Schaden von mindestens 100 000 Euro, wie Polizei in Regensburg in der Nacht zum Donnerstag berichtete. Der Brand war den Angaben zufolge wegen eines überhitzten Kachelofens ausgebrochen. Die Bewohner hätten den Rauch bemerkt, die Rettungskräfte alarmiert und sich in Sicherheit gebracht. Sie seien unverletzt bei Freunden untergekommen, sagte ein Sprecher. Die aufwendigen Löscharbeiten dauerten auch am frühen Donnerstagmorgen noch an.

dpa

Meistgelesene Artikel

Essens-Lieferant klingelt bei Kunden, er öffnet ihm blutverschmiert - Polizei findet Schreckliches
Mysteriöser Vorfall in Waldkraiburg: Ein Mitarbeiter eines Lieferservices klingelte am Sonntag an einer Wohnungstür - und stand plötzlich einem blutverschmierten Mann …
Essens-Lieferant klingelt bei Kunden, er öffnet ihm blutverschmiert - Polizei findet Schreckliches
Erlangen: Mann tot in Wohnung gefunden - 37-Jährige soll ihn auf dessen Wunsch hin erschossen haben
Nachdem am Freitag ein 53-Jähriger tot in seiner Wohnung in Erlangen gefunden worden war, steht eine Frau unter Tatverdacht. Sie soll den Mann auf dessen Wunsch hin …
Erlangen: Mann tot in Wohnung gefunden - 37-Jährige soll ihn auf dessen Wunsch hin erschossen haben
Orkan über dem Freistaat: Seltenes Wetterphänomen Downburst zerstört ganzen Landstrich
Hier erfahren Sie, wie sich das Wetter in Bayern entwickelt. Im Ticker informieren wir über Warnungen, Aussichten und Prognosen.
Orkan über dem Freistaat: Seltenes Wetterphänomen Downburst zerstört ganzen Landstrich
Unwetter wütet in Franken - Frau von Baum erschlagen
Am Sonntag hat über großen Teilen Bayerns das Sturmtief „Fabienne“ gewütet. Besonders heftig traf es Franken. Dort kam eine Frau ums Leben.
Unwetter wütet in Franken - Frau von Baum erschlagen

Kommentare