Es brach im Keller aus

Sechs Verletzte bei Brand in Memmingen

Memmingen  - Sechs Menschen sind bei einem Wohnhausbrand in Memmingen verletzt worden. Sie kamen mit Rauchvergiftungen in eine Klinik, wie die Polizei in Kempten mitteilte.

Das Feuer war am späten Mittwochabend im Keller ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen schon Flammen aus einem Fenster. Auch das Treppenhaus war verraucht. Die Feuerwehr brachte mehrere Bewohner ins Freie. „Der Schaden am Gebäude dürfte nicht allzu hoch sein“, sagte ein Sprecher am Morgen. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare