+
Blick auf das Opernhaus in Nürnberg.

800 Gäste müssen raus

Bei Premiere: Brand in Nürnberger Opernhaus

Nürnberg - Während einer Ballett-Premiere im Nürnberger Opernhaus waberte plötzlich dichter Rauch durch einen Teil des Gebäudes. Die Ursache: Ein Brand! 800 Gäste mussten die Oper verlassen.

Ein Schwelbrand in einem Sicherungskasten hat am Freitagabend 800 Premierengäste des Staatstheaters Nürnberg auf die Straße getrieben. Wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte, musste der Saal evakuiert werden, weil in einem Schaltschrank der Beleuchtungsanlage eine Platine durchgeschmort war.

Der Brand griff auf zwei benachbarte Elektronikteile über und füllte einen Technikraum im fünften Stock des Staatstheaters mit dichtem Qualm. Der Rauch löste Feueralarm aus, der eiserne Vorhang zwischen Zuschauerraum und Bühne fuhr herunter.

Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen und 45 Einsatzkräften an. Gemeinsam mit Schauspielern und dem Betriebspersonal standen die Premierengäste auf dem Richard-Wagner-Platz vor der Oper und wurden mit Getränken versorgt. Nach einer Dreiviertelstunde hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Die Gäste kehrten ins Gebäude zurück, ungeachtet des Kurzschlusses nahm das Ballett „Dreiklang“ wieder seinen Lauf. Menschen seien zu keiner Zeit in Gefahr gewesen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare