Ursache noch ungeklärt

Brand in Rosenheim: Mann lebensgefährlich verletzt

Rosenheim - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rosenheim erlitt ein 34-jähiger Bewohner am Samstagfrüh  lebensgefährliche Verletzungen.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Prinzregentenstraße in Rosenheimerlitt ein 34-jähiger Bewohner am Samstagfrüh lebensgefährliche Verletzungen. Auch zwei Polizeibeamte wurden beim Einsatz durch Rauchgaseinwirkung leicht verletzt. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Die Rosenheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Zimmerbrand in dem Mehrfamilienhaus war gegen 6.35 Uhr von einem Bewohner bemerkt und der Einsatzzentrale telefonisch gemeldet worden. Die eintreffenden Polizeibeamten mussten die betroffene Wohnung in einem der oberen Stockwerke gewaltsam öffnen, um der Feuerwehr die Bergung des Bewohners und die weitere Brandbekämpfung zu ermöglichen. Der 34-jährige wurde mit lebensbedrohlichen Brand- und Rauchgasverletzungen in eine Münchner Spezialklinik eingeliefert. Zur Brandursache und Schadenshöhe können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die rund 60 Bewohner des Gebäudes während des Feuerwehreinsatzes vorübergehend ihre Wohnung verlassen. Am Einsatzort waren ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Leichtverletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Leichtverletzte
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 

Kommentare