S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

Bei Brand 900.000 Eier Fischlaich zerstört

Salgen/Kempten - Ein Feuer hat am Montagmorgen eine Fischzucht im schwäbischen Fischereihof in Salgen (Landkreis Unterallgäu) zerstört.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, entstand dabei ein Schaden von etwa 200.000 Euro. Den Angaben zufolge wurde eine Halle samt 900.000 Eier Fischlaich zerstört.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Dach der 20 mal 50 Meter großen, einstöckigen Halle. Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort und hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Plastiktanks mit dem Fischlaich waren jedoch nicht mehr zu retten. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Wie die Polizei weiter mitteilte, musste eine Stromleitung abgestellt werden, die unmittelbar an der Halle vorbeiführt. Durch das Feuer war ein Strommast mit Transformator in Mitleidenschaft gezogen worden. Zur Brandursache gab es zunächst keine Erkenntnisse. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Ein Motorradfahrer ist am frühen Montagmorgen bei Binswangen im Landkreis Dillingen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verunglückt.
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück

Kommentare