+
Am Nebengebäude ist nichts mehr zu machen. Es wurde durch den Brand komplett zerstört.

Brand in Stephanskirchen

Feuer zerstört Nebengebäude komplett

Stephanskirchen - Ein großer Schock hat die Bewohner eines Hauses in Stephanskirchen im Landkreis Rosenheim ereilt. Durch einen Zimmerbrand wurde ein Nebengebäude komplett zerstört.

Den Wochenanfang stellt man sich anders vor: In der Simseestraße in Stephanskirchen (Kreis Rosenheim) wütete am Dienstag, 3. Juli, in den späten Abendstunden ein Zimmerbrand. Das Feuer zog das komplette Nebengebäude in Mitleidenschaft, wobei keine Personen verletzt wurden. Die Kriminalpolizei Rosenheim schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 40.000 Euro.

Die Brandursache ist indes noch nicht geklärt. Ein Mitteiler hatte das Feuer gegen 22.30 Uhr bemerkt und die Integrierte Leitstelle verständigt. "Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits vollständig in Flammen", sagt Stefan Sonntag, Pressesprecher am Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Es sei den 75 Einsatzkräften aber schnell gelungen, die Flammen unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf das Haupthaus zu verhindern.

Der betroffene Anbau, der als Lagerraum genutzt wurde, brannte dagegen fast komplett aus. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen der Brandursache heute fort, wobei es laut Sonntag derzeit keine Hinweise gibt, dass dieser Brand mit Fällen von Brandstiftung in Zusammenhang gebracht werden kann, die in den vergangenen Monaten in der Region festgestellt worden waren. 

Bilder zum Brand

Feuer zerstört Nebengebäude komplett

fib/BR

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau

Kommentare