Mindestens 100 000 Euro

Brand verursacht hohen Schaden

Fürth - Ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus im mittelfränkischen Fürth hat ersten Schätzungen zufolge mindestens 100 000 Euro Schaden verursacht.

Wie die Polizei mitteilte, brach der Brand in der Nacht auf Dienstag im Dachgeschoss des vierstöckigen Hauses aus. Die Polizei brachte die etwa 20 Bewohner des Hauses und der angrenzenden Gebäude in Sicherheit. Vorübergehend kamen diese in einem Omnibus unter, den die Nürnberger Verkehrsbetriebe bereitstellten. Ein acht Jahre altes Mädchen kam wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Nürnberg sind in der Nacht auf Samstag Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Die große Sicherheitskontrolle am Münchner Hauptbahnhof soll nur der Anfang gewesen sein. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen ausweiten.
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt
Ein 20-Jähriger hat im Landkreis Miltenberg beim Abbiegen ein Auto übersehen. Bei dem Unfall wurden vier Menschen leicht verletzt. 
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt

Kommentare