200 000 Euro Schaden

Einfamilienhaus in Flammen

Wiesenfelden/Straubing - Beim Brand eines Einfamilienhauses in der Nacht zum Dienstag in Wiesenfelden (Kreis Straubing-Bogen) ist ein Schaden von 200 000 Euro entstanden.

Ein Feuerwehrmann wurde nach Angaben der Polizei in Straubing leicht verletzt. Nachbarn hatten in der Doppelgarage des Hauses das Feuer entdeckt und sofort Mutter und Sohn in dem Haus verständigt. Als die Feuerwehr eintraf, griffen die Flammen bereits auf das Dachgeschoss über. Sieben Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften konnten einen Brand des gesamten Hauses jedoch verhindern. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
Die Staatsanwaltschaft hatte ihn wegen Diebstahls angeklagt. Doch nun wurde der Prozess gegen den Polizisten gegen eine Auflage eingestellt. 
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
In einer Rosenheimer Asylbewerberunterkunft kam es zu einem Großeinsatz der Polizei mit Verletzten. Die Bewohner wollten dem Jugendamt einen Zweijährigen nicht …
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
Kokainfund nach Ruhestörung
Eigentlich sollte die Polizei wegen einer Ruhestörung kommen. Nachdem sie dort einen verdächtigen Gegenstand bemerkten, wurde daraus eine Hausdurchsuchung. 
Kokainfund nach Ruhestörung
Mann verschanzt sich: Großeinsatz in Nürnberg
In Nürnberg hatte die Polizei am Freitagnachmittag bei einem Großeinsatz einen Teil des Wohngebiets Langwasser abgeriegelt. Dort hatte sich ein Mann in einem Wohnhaus …
Mann verschanzt sich: Großeinsatz in Nürnberg

Kommentare