Frauenleiche in Waldstück bei Kienberg gefunden: Polizei nimmt Sohn fest

Frauenleiche in Waldstück bei Kienberg gefunden: Polizei nimmt Sohn fest

Brandanschlag auf Beichtstuhl

Eggstätt - Zwei Besucherinnen haben in der St. Georg Kirche in Eggstätt Schlimmeres verhindert. Ein Unbekannter hatte im Beichtstuhl eine Kerze entzündet. Er hat jetzt eine Sünde mehr auf dem Kerbholz.

Zwei Besucherinnen bemerkten bei ihrem Kirchenbesuch leichten Brandgeruch und riefen in der benachbarten Pizzeria die Feuerwehr.

Ein Bediensteter rannte ins Gotteshaus und löschte den brennenden Vorhang des Beichtstuhls. Am Beichtstuhl selbst entstand nur ein geringer Sachschaden.

Offenbar hatte ein Unbekannter ganz bewusst eine brennende Kerze in das Kämmerchen, in dem die Sünden gestanden werden sollen, gestellt. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die am Sonntag Nachmittag, 21. Febraur, etwas Verdächtiges bemerkt haben. (Tel: 08031/200-0)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben

Kommentare