Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Hammer: Tuchel bald Trainer in England?
+
Ein 25-Jähriger soll eine mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllte Flasche in ein Asylbewerberheim geworfen haben.

Zwischenfall in Hirschau

Brandanschlag auf Asylunterkunft: 25-Jähriger vor Gericht

Amberg - Er soll einen Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim verübt haben. Nun muss sich der 25-Jährige vor Gericht verantworten.

+++Update+++

Der Angeklagte behauptet vor Gericht, er habe nie vorgehabt einen Brandanschlag zu verüben: „Ich wollte die Flüchtlinge erschrecken und habe auf die Wand gezielt. Das ging dann daneben.“ Die Tat an sich hat der 25-Jährige aber gestanden. 

Nach einem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim in der Oberpfalz muss sich ein 25-Jähriger von Dienstag (8.30 Uhr) an vor dem Landgericht Amberg verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord vor. Laut Anklage hatte der Mann am 7. Februar eine mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllte Flasche durch ein Fenster einer Unterkunft in Hirschau (Landkreis Amberg-Sulzbach) geworfen. Bei dem Anschlag wurde niemand der neun Bewohner des Flüchtlingsheimes verletzt, auch weil die selbst gemischte Flüssigkeit nicht in Flammen aufging.

Der Brandsatz wurde durch ein Fenster im ersten Stock geworfen und war auf dem Bett eines schlafenden Flüchtlings gelandet. Auf der weichen Unterlage zersprang der Molotowcocktail zum Glück nicht, daher kam es nicht zu einem Feuer.

Der Beschuldigte ist der Polizei wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten bekannt. Als Motiv hatte der 25-Jährige in den polizeilichen Vernehmungen Verachtung gegenüber den Asylbewerbern angegeben. Der Mann wohnt mit seiner Familie in der Nachbarschaft zu der Unterkunft.

Das Gericht hat insgesamt fünf Verhandlungstage angesetzt. Mehr als 20 Zeugen sollen gehört werden, darunter Anwohner und Bewohner der Unterkunft. Das Urteil wird Mitte November erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besuch im Kinderdorf am Irschenberg: Kleine Gäste mit großen Sorgen
Mehr als 3600 Kinder und Jugendliche aus Bayern mussten vergangenes Jahr aus ihren Familien geholt werden. Die Zahl ist extrem gestiegen. Sie sind Gäste auf Zeit – mit …
Besuch im Kinderdorf am Irschenberg: Kleine Gäste mit großen Sorgen
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau

Kommentare