Ruine an Ruine: die Reihenhaussiedlung. Foto: Reinthaler

Feuer an sieben Reihenhäusern

Brandherd lag in einem vermüllten Haus

Eiselfing - Der Brand der Reihenhäuser in Bachmehring im Landkreis Rosenheim hat die Einsatzkräfte über 25 Stunden lang auf Trab gehalten. Bislang konnten sie herausfinden: Der Brandherd lag in einem vermüllten Haus.

Der Brand der Reihenhäuser in Bachmehring, einem Ortsteil von Eiselfing im Landkreis Rosenheim, hat die Feuerwehren über 25 Stunden auf Trab gehalten. Erst gestern gegen 16 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte ab – nachdem zuvor immer wieder Glutnester gelöscht werden mussten. Der Schaden liege bei über einer Million Euro, wie Polizeisprecher Andreas Guske sagte.

Noch unklar war gestern die Brandursache. Immerhin konnten die Brandfahnder aber lokalisieren, wo das Feuer ausgebrochen war, das insgesamt vier Reihenhäuser total, drei weitere stark beschädigte: Es war ein Haus, das „von unten bis oben mit allem Denkbaren vermüllt“ war, wie ein Helfer sagte. Die „Sammelleidenschaft“ des Bewohners war auch in der Nachbarschaft bekannt.

Bei Bürgermeister Rupert Oberhuber gingen derweil gestern Hilfszusagen aus der Bevölkerung ein, auch an der Eiselfinger Schule bildete sich eine Initiative, um zwei betroffene Grundschulkinder zu unterstützen. Die Familie konnte noch am Mittwochabend in einer Wohnung untergebracht werden. Andere erhielten Angebote aus der Nachbarschaft oder von Verwandten.

Karl Königbauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare