Brand in Mehrfamilienhaus in Schwandorf

Brandstifter gesteht Tat

Schwandorf - Wie berichtet hat in der Nacht zum Sonntag ein Brand in Schwandorf großen Schaden in einem Mehrfamilienhauses angerichtet. Nun hat der Brandstifter seine Tat gestanden.

Ein 20 Jahre alter Mann aus Schwandorf hat gestanden, in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt Feuer gelegt zu haben. Die Ermittler waren nach dem Brand am Sonntag schnell auf die Spur des jungen Mannes gekommen und nahmen ihn fest, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Bei dem Brand war ein Anwohner verletzt worden, der Schaden beträgt rund 100.000 Euro. Der 20-Jährige muss sich wegen schwerer Brandstiftung verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare