Immenser Schaden

Brandstifter zünden Bauernhof an

Niederbergkirchen - In Schutt und Asche gelegt: Ein Bauernhof ist in der Nacht auf Montag niedergebrannt. Die Polizei schließt einen technischen Defekt aus.

Nach dem Feuer in einem Bauernhof in Niederbergkirchen (Landkreis Mühldorf am Inn) ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Das leerstehende Gebäude war in der Nacht zum Montag fast vollständig niedergebrannt.

Die Ermittler gehen nach Angaben von diesem Montag nicht von einem technischen Defekt als Ursache aus. Mehr als 100 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Orte, des Katastrophenschutzes und des Roten Kreuzes löschten den Brand. Es entstand ein Schaden von mindestens 100 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

36. Bayernrätsel: Die siebte Frage
Bei der siebten siebten Folge des 36. Bayernrätsels geht es um den Schlosspark von Herrenchiemsee.
36. Bayernrätsel: Die siebte Frage
Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Nördlingen - Ein elf Jahre altes Mädchen ist in Schwaben von drei Männern überfallen und beraubt worden. Die Täter sind noch nicht gefasst.  
Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
Seeg/Dillingen - Die Polizeiinspektion Füssen sucht Thomas Siegfried Treher. Er hatte vermutlich einen Verkehrsunfall, ist womöglich verwirrt und auf ärztliche Hilfe …
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold
Berchtesgaden - Das „weiße Gold“ liegt tief im Berg. In Berchtesgaden wird seit 500 Jahren unter Tage gearbeitet. Auf einer Runde durch das Salzbergwerk.
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold

Kommentare