Ex-Mitarbeiter angeklagt 

Brandstiftung im Bamberger Schlachthof

Bei dem Brand im Bamberger Schlachthof Ende letzten Jahres entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro. Angeklagt ist nun ein ehemaliger Mitarbeiter. 

Bamberg - Den Brand im Bamberger Schlachthof Ende vergangenen Jahres soll ein ehemaliger Mitarbeiter gelegt haben. Die Staatsanwaltschaft habe Anklage gegen ihn erhoben, teilte die Stadt Bamberg am Mittwoch mit. Der Mann befinde sich inzwischen in Altersteilzeit. Die Stadt habe ihm ein Hausverbot erteilt und ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Nach Angaben der Stadt richtete das Feuer einen Sachschaden von mindestens 100.000 Euro an.

Nach damaligen Angaben der Polizei waren der oder die Täter durch eine Seitentür in das Veterinäramt eingedrungen. Dort sollen sie verschiedene Gegenstände wie Papierordner zusammengetragen und im Flur angezündet haben. Der Flur brannte vollständig aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Günzburg: Transporter fährt durch Rettungsgasse - seine Ausrede ist einfach nur dreist
Anstatt geduldig im Stau auf der Autobahn 8 zu warten, ist ein Transporterfahrer in Schwaben einer Kehrmaschine durch die Rettungsgasse hinterhergefahren.
Günzburg: Transporter fährt durch Rettungsgasse - seine Ausrede ist einfach nur dreist
Schwaben: Schwelbrand verursacht großen Schaden - Polizei hat einen Verdacht
Ein Schwelbrand in einer Maistrocknungsanlage hat am Montagabend in Schwaben einen Sachschaden in sechsstelliger Höhe angerichtet.
Schwaben: Schwelbrand verursacht großen Schaden - Polizei hat einen Verdacht

Kommentare