Brandstiftung in Neuöttinger Asylbewerberheim

Neuötting - Ein Brandstifter hat in der Nacht zum Freitag in einem Asylbewerberheim in Neuötting eine Feuerspur hinterlassen. Ein Rauchmelder schlug Alarm.

In einem Asylbewerberheim in Neuötting (Landkreis Altötting) war in der Nacht zum Freitag ein Brandstifter am Werk. Die Feuerwehr musste innerhalb von zwei Stunden mehrere kleine Brände löschen. Die Polizei geht nach ihren Angaben nicht von einem ausländerfeindlichen Hintergrund aus.

Der Rauchmelder hatte gegen 3.50 Uhr das erste Mal angeschlagen - im Treppenhaus der Gemeinschaftsunterkunft stand eine Mülltüte in Flammen. Als die Feuerwehr gerade weggefahren war, brannten im Aufenthaltsraum ein Stuhl und ein Tisch. Sie musste erneut ausrücken. Bis zum Morgengrauen gab es zwei weitere kleine Brände, die aber alle rasch gelöscht werden konnten. Es entstand jeweils nur geringer Schaden. Die Kripo ist sich sicher, dass es sich um Brandstiftung handelt.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare