Brauerbund hat bayerischen Präsidenten

München/Volkach - Ein Mann aus einer Hochburg des Frankenweins führt künftig die Geschicke des Bayerischen Brauerbunds: Friedrich Düll (48) ist neuer Präsident des Verbandes.

Wie der Brauerbund am Mittwoch in München mitteilte, wurde der 48 Jahre alte Unterfranke zum Nachfolger von Michael Weiß gewählt, der zehn Jahre an der Spitze des Brauerbundes gestanden hatte. Düll betreibt eine Brauerei in Krautheim bei Volkach (Landkreis Kitzingen) - die Gegend ist ein bekanntes Weinanbaugebiet. In das Familienunternehmen, zu dem noch eine Mälzerei und ein Gasthof gehören, stieg er 1988 ein.

Dem Brauerbund gehören bayernweit rund 250 Brauereien an. Der Verband versteht sich als Interessenvertretung der Brauwirtschaft.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare