Brauerbund hat bayerischen Präsidenten

München/Volkach - Ein Mann aus einer Hochburg des Frankenweins führt künftig die Geschicke des Bayerischen Brauerbunds: Friedrich Düll (48) ist neuer Präsident des Verbandes.

Wie der Brauerbund am Mittwoch in München mitteilte, wurde der 48 Jahre alte Unterfranke zum Nachfolger von Michael Weiß gewählt, der zehn Jahre an der Spitze des Brauerbundes gestanden hatte. Düll betreibt eine Brauerei in Krautheim bei Volkach (Landkreis Kitzingen) - die Gegend ist ein bekanntes Weinanbaugebiet. In das Familienunternehmen, zu dem noch eine Mälzerei und ein Gasthof gehören, stieg er 1988 ein.

Dem Brauerbund gehören bayernweit rund 250 Brauereien an. Der Verband versteht sich als Interessenvertretung der Brauwirtschaft.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung für mehrere Landkreise - Flugausfälle in München
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Unwetterwarnung für mehrere Landkreise - Flugausfälle in München
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber

Kommentare