+
Braunbär "M14" ist in Bozen von einem Mercedes-SUV erfasst und tödlich verletzt worden.

Crash mit Mercedes-SUV: Braunbär M14 ist tot

Kempten/Bozen - Wenigstens wurde er nicht erschossen wie sein Artgenosse Bruno anno 2006: Der Bär M14 wurde auf der Brenner-Autobahn von einem Auto erfasst und getötet.

Der Bär mit dem bürokratischen Namen M14 ist am Samstag auf der Brenner-Autobahn nördlich von Bozen von einem Mercedes-SUV angefahren und tödlich verletzt worden. Der Bruder von M14 – sinnigerweise heißt er M13 – wurde bekanntermaßen erst vor wenigen Tagen unweit der deutschen Grenze gesichtet und könnte schon bald im Allgäu auftauchen.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare