+
Die Brauneckbergbahn fährt wieder.

Brauneckbergbahn fährt wieder

Lenggries/München - Drei Tage nach dem Zwischenfall an der Brauneckbergbahn konnte am Freitag früh der reguläre Betrieb wieder aufgenommen werden. Die Regierung von Oberbayern gab grünes Licht.

Nach der Schadensbehebung und Prüfung aller Komponenten kamen der eingeschaltete Sachverständige des TÜV-Süd und die technische Seilbahnaufsicht zu dem Ergebnis, die Bahn ab Freitag früh wieder freizugeben.

Lesen Sie dazu:

Ein gebrochener Bolzen war schuld

Brauneck: 43 Skifahrer hängen in Gondeln fest

Nach dem Zwischenfall am Dienstag, als drei Gondeln ineinandergekracht waren, hatten in den vergangenen Tagen mehrere Sachverständige die Seilbahn intensiv überprüft. Am Donnerstag fand eine ganztägige Untersuchung der Seilbahn statt. Die Wiederinbetriebnahme wurde unter der Auflage gestattet, dass die Schraubverbindungen aller Gondeln künftig wöchentlich kontrolliert werden sollen.

Bilder der Rettung

Drama am Brauneck: Bilder der Rettung

Nach Erkenntnissen des TÜV-Süd und der Seilbahnaufsicht war die Ursache für den Zwischenfall eine gelöste Schraubverbindung an der Führungsrolle eines Laufwerks, die dann zum Bruch eines Bolzens fürhte. Der Bolzenbruch der Führungsrolle führte wiederum dazu, dass die Gondel an der Niederhaltestütze der Bahn hängen blieb und zwei weitere Gondeln auf die erste havarierte Gondel aufgeschoben wurden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare