+
Die Brauneckbergbahn fährt wieder.

Brauneckbergbahn fährt wieder

Lenggries/München - Drei Tage nach dem Zwischenfall an der Brauneckbergbahn konnte am Freitag früh der reguläre Betrieb wieder aufgenommen werden. Die Regierung von Oberbayern gab grünes Licht.

Nach der Schadensbehebung und Prüfung aller Komponenten kamen der eingeschaltete Sachverständige des TÜV-Süd und die technische Seilbahnaufsicht zu dem Ergebnis, die Bahn ab Freitag früh wieder freizugeben.

Lesen Sie dazu:

Ein gebrochener Bolzen war schuld

Brauneck: 43 Skifahrer hängen in Gondeln fest

Nach dem Zwischenfall am Dienstag, als drei Gondeln ineinandergekracht waren, hatten in den vergangenen Tagen mehrere Sachverständige die Seilbahn intensiv überprüft. Am Donnerstag fand eine ganztägige Untersuchung der Seilbahn statt. Die Wiederinbetriebnahme wurde unter der Auflage gestattet, dass die Schraubverbindungen aller Gondeln künftig wöchentlich kontrolliert werden sollen.

Bilder der Rettung

Drama am Brauneck: Bilder der Rettung

Nach Erkenntnissen des TÜV-Süd und der Seilbahnaufsicht war die Ursache für den Zwischenfall eine gelöste Schraubverbindung an der Führungsrolle eines Laufwerks, die dann zum Bruch eines Bolzens fürhte. Der Bolzenbruch der Führungsrolle führte wiederum dazu, dass die Gondel an der Niederhaltestütze der Bahn hängen blieb und zwei weitere Gondeln auf die erste havarierte Gondel aufgeschoben wurden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare