Brennendes Auto setzt Häuser in Brand

Krombach - Ein in Flammen stehendes Auto hat am Dienstag in Krombach (Landkreis Aschaffenburg) zwei Häuser in Brand gesetzt und ein drittes Gebäude beschädigt.

Bei dem Feuer am Morgen wurden zwei Menschen verletzt. In Augsburg brannte ein Kopierladen. Zusammen entstand ein Schaden von etwa einer halben Million Euro. Noch ist unklar, warum der in einem Carport stehende Wagen in Brand geriet. Dort waren auch Motorräder, zwei Roller und ein Quad, zudem Brennholz und zwei Gasflaschen abgestellt. In kürzester Zeit brannte der Carport lichterloh. Die Flammen griffen rasch auf das direkt angebaute Zweifamilienhaus und ein Einfamilienhaus über.

In dem Mehrfamilienhaus wurden vor allem das Dach und das erste Obergeschoss erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Am Einfamilienhaus, das unmittelbar neben dem Carport steht, entstand insbesondere im Dachgeschoss hoher Schaden. Beschädigt wurde ein weiteres Wohnhaus in der Nachbarschaft, in dem wegen der enormen Hitzeentwicklung Rollläden schmolzen.

In den beiden am meisten betroffenen Gebäuden hielten sich drei Bewohner auf, die sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Der Eigentümer eines der Häuser zog sich bei Löschversuchen eine Rauchvergiftung zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Feuerwehrmann erlitt Verletzungen an der Hand. Brandfahnder haben die Ermittlungen aufgenommen, wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg mitteilte.

Die Höhe des Schadens liegt bei rund 400 000 Euro. Ein Brand in einem Kopiergeschäft verursachte in Augsburg einen Schaden von 100 000 Euro. Das Feuer war am Montagabend wegen eines technischen Defekts an einem Kopiergerät ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, verletzt wurde niemand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Mit Gewalt versuchte der Mann sich noch in eine U-Bahn kurz vor dem Losfahren zu quetschen. Dabei verletzte er sich in der Tür - und klagte auf Schmerzensgeld. So hat …
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot

Kommentare