+
Die Briefe der Hitler-Anhängerin und Wagner-Schwiegertochter Winifred werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Briefe von Hitler-Anhängerin Winifred Wagner veröffentlicht

Bayreuth - Die Schweizer Mariann-Steegmann-Stiftung hat dem Richard-Wagner-Museum in Bayreuth 54 Briefe der Hitler-Anhängerin Winifred Wagner an eine Jugendfreundin geschenkt.

Die Briefe der Schwiegertochter des Komponisten Richard Wagner enthalten zwar keine historischen Neuigkeiten. Die Schenkung solle aber Licht in die Nazi-Vergangenheit der Richard-Wagner-Festspiele bringen und weitere Besitzer der vielen tausend anderen Briefe von Winifred Wagner animieren, die Schriften der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sagte die Stiftungsbeauftragte Verena Naegele am Freitag in Bayreuth. Sie forderte, die Satzung der Richard-Wagner-Stiftung für das Nationalarchiv zu überarbeiten, um eine gezielte Forschung über Winifred Wagners Wirken und der Zeit danach zu ermöglichen.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee
In der Stadt Kaufbeuren (Landkreis Ostallgäu) haben die Einwohner bei einem Bürgerentscheid mit fast 60 Prozent den Bau einer Moschee abgelehnt.
Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Nach dem Brand einer Lagerhalle in der Nacht zum Montag hängt im ganzen Stadtgebiet giftiger Rauch. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten.
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe

Kommentare