Trio überfällt Briefmarkenhändler

Nürnberg - Drei unbekannte Täter haben am Dienstag in Nürnberg einen 87 Jahre alten Briefmarkenhändler überfallen und Marken im Wert von mehreren zehntausend Euro erbeutet.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die Räuber den Mann am Morgen in seinem Laden überfallen, ihn mit Handschellen gefesselt und in eine Toilette gesperrt. Die offenbar sachkundigen Diebe stahlen dann mehrere Briefmarkenalben, deren Wert der Händler laut Polizei auf 60 000 bis 70 000 Euro schätzte.

Nachdem die Täter die Flucht ergriffen hatten, schaffte er es, sich gefesselt ans Schaufenster zu stellen. Passanten riefen daraufhin die Polizei. Die fragt sich nun, was die Täter mit den Marken vorhaben. „Da brauche ich Leute, die mir die Marken abnehmen. Das ist nicht einfach“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin und Diesel
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin und Diesel
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare