+
Im Münchner Hofgarten könnte ab Montag, 2. Januar, Schnee liegen. 

Sinkende Temperaturen und Schnee

Meteorologe bestätigt: Winter hält Einzug in München und Bayern

  • schließen

München - Keine weiße Weihnacht und wohl auch kein Schnee an Silvester. Danach deutet sich allerdings eine Wetterumstellung an.

Weiße Weihnacht, Fehlanzeige. Und auch zu Silvester wird es wohl keinen Schnee geben. Zwar fallen die Temperaturen immer weiter, Hochdruckgebiet „Yörn“ sieht aber keine Niederschläge vor. 

Anders könnte das im neuen Jahr werden. „Ab Montag, 2. Januar, könnte es nachts schneien, sogar in München“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. „Ob dieser dann allerdings auch liegen bleibt, weiß man nicht.“ 

Nachts wird es richtig kalt

Die angekündigten frostigen Temperaturen werden laut Jung in Bayern eintreten, wenn auch nicht in der Form, wie sie zunächst prognostiziert wurden. „Ab Montag wird kalte Luft von Nordwesten zu uns stoßen. Tagsüber werden dann Temperaturen zwischen 0 und plus 2 Grad herrschen, nachts kühlt es auf minus 3 bis minus 6 Grad ab.“ 

Bis dahin beschert uns Hoch „Yörn“ aber Sonnenschein bei Temperaturen zwischen 4 und 6 Grad.

Zuletzt hatten heftige Böen im Norden Deutschlands noch die Weihnachtsstimmung weggeblasen, kürzlich hatten Experten für Anfang 2017 einen Temperatursturz vorhergesagt

hb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare