Vermisste Radlerin aufgefunden

Eichstätt - Ein 42 Jahre alte Frau ist nach einem Radlausflug am Donnerstag nicht zurückgekehrt. Es folgte eine große Suchaktion. Doch jetzt gibt es Entwarnung.

Freitag Nacht gegen 02.00 Uhr erstattete der Lebensgefährte der 42-jährigen  bei der Polizeiinspektion Eichstätt Vermisstenanzeige.

Die Frau war am Vorabend gegen 19.30 Uhr in der Nhe von Eching zu einer Radtour aufgebrochen und wollte nach rund 90 Minuten wieder zu Hause sein. Als sie mit Einbruch der Dunkelheit noch nicht zurück war, machte sich der Freund Sorgen und begann zunächst mit eigenen Nachforschungen. Schließlich schaltete er die Polizei ein.

Suchmaßnahmen der Polizeiinspektion Eichstätt unter Einbundung eines Polizeihubschraubers brachten zunächst keinen Erfolg.

Am Mittag wandte sich die Polizei an die Öffentlichkeit. Kurz nach Veröffentlichung der  Vermisstenfahndung meldete sich die Frau bei einer Bekannten. Mittlerweile konnten die Polizisten mit ihr persönlich Kontakt aufnehmen. Ein Grund für eine echte Vermissung lag nach Angaben des Polizeipräsidiums Nord nicht vor.  Die Hintergründe werden aus Gründen des Persönlichkeitsrechts nicht genannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Nach dem Brand einer Lagerhalle in der Nacht zum Montag hängt im ganzen Stadtgebiet giftiger Rauch. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten.
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Die Mordkommission ermittelt.
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden

Kommentare