Zwei Bruchlandungen in Oberfranken

Bayreuth - Gleich zwei Bruchlandungen gab es am Sonntagabend in Oberfranken: Ein Heißluftballon und eine Gleitschirmfliegerin legten jeweils eine unsanfte Landung in einem Baum hin, wie die Polizei in Bayreuth am Montag mitteilte.

Der Heißluftballon kam beim Landeanflug in Seßlach (Kreis Coburg) so nahe an einen Baum heran, dass sich ein Ast in der Ventilleine verfing. Der Ballon blieb im Baum hängen. Der 52 Jahre alte Berufspilot und die Mitfahrer konnten sich den Angaben zufolge unverletzt aus dem Ballonkorb befreien. Der Schaden an der Ballonhülle beträgt rund 50 000 Euro.

Eine 24 Jahre alte Gleitschirmfliegerin ist in Marktrodach (Kreis Kronach) ebenfalls beim Landeanflug in einem Baum hängen geblieben. Die Frau blieb unverletzt, konnte sich aber in rund 25 Metern Höhe nicht selbst aus ihrem Fluggerät befreien. 80 Retter sowie ein Polizeihubschrauber mit Seilwinde waren im Einsatz. Der Sachschaden liegt bei etwa 3500 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft

Kommentare