Brudermord: 58-Jähriger starb durch stumpfe Gewalt

Dettelbach/Würzburg - Der Mann, der am Sonntag tot auf seinem Grundstück in Dettelbach (Landkreis Kitzingen) gefunden wurde, ist durch stumpfe Gewalt ums Leben gekommen.

Lesen Sie auch:

Bruder ermordet: 53-Jähriger will sich umbringen

Der Todeszeitpunkt des 58-Jährigen sei jedoch noch unklar, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Würzburg über das Ergebnis der Obduktion. Der festgenommene fünf Jahre jüngere Bruder des Opfers habe zwar Angaben gemacht, aber kein Geständnis abgelegt. Der 58-Jährige zwar zuletzt am Donnerstagabend gesehen worden. Am Sonntagmittag entdeckten die Beamten die Leiche in einem Weintank auf dem weitläufigen Anwesen. Der Tote hatte schwere Kopfverletzungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Nürnberg sind in der Nacht auf Samstag Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Die große Sicherheitskontrolle am Münchner Hauptbahnhof soll nur der Anfang gewesen sein. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen ausweiten.
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen

Kommentare