Große Suchaktion

Ehepaar verläuft sich beim Wandern am Brünnstein

Oberaudorf - Weil sie nicht zum vereinbarten Treffpunkt gekommen waren, meldete ein 50-Jähriger zwei befreundete Wanderer als vermisst. Erst kurz vor Mitternacht wurden die beiden schließlich gefunden.

Ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen hat gemeinsam mit einem 50 Jahre alten Bekannten eine Wanderung auf dem Brünnstein unternommen. Am Nachmittag stiegen die drei Freunde vom Wandererparkplatz zusammen auf den Berg auf, beschlossen jedoch unterwegs, sich zu trennen und später wieder am Parkplatz zu treffen.

Während das 62 und 65 Jahre alte Ehepaar zum Brünnsteinhaus aufstieg, kehrte der Bekannte der beiden zum Parkplatz zurück. Dort wartete er mehrere Stunden lang auf die beiden Wanderer. Gegen 21 Uhr verständigte der besorgte Freund schließlich die Bergwacht und Polizei, woraufhin eine großangelegte Suchaktion nach den beiden gestartet wurde.

Kurz vor Mitternacht gab die Polizei Entwarnung

Erst gegen 23.45 Uhr konnte die Polizei Entwarnung geben, als das Ehepaar unverletzt zwischen Oberaudorf und Niederaudorf angetroffen wurde - die beiden waren gegen 17 Uhr vom Brünnsteinhaus ins Tal aufgebrochen und hatten sich dabei verirrt: Anstatt wie vereinbart zum Wandererparkplatz zu kommen, waren sie in die andere Richtung gelaufen. Da keiner der Wanderer ein Handy mit sich trug, hatten sie ihren Bekannten nicht verständigen können.

CS

Die besten Tipps für's Weitwandern

Die besten Tipps für's Weitwandern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare