+
Brunhild K. aus Altötting ist tot.

Am Wasserkraftwerk

Vermisste Brunhild K. tot aufgefunden

Altötting - Nachdem die 66 Jahre alte Brunhild K. aus Altötting am Samstag vermisst gemeldet wurde, gab es am Sonntag traurige Gewissheit: Die Frau ist tot.

Seit dem späten Samstagnachmittag wurde nach einer 66-Jährigen aus Altötting gesucht. Sie war von Angehörigen als vermisst gemeldet worden und mit ihrem Renault unterwegs.

Am Sonntagnachmittag wurde zunächst das Auto der Vermissten in Neuötting, nahe des Inns, gefunden. Die Suchmaßnahmen, an der unter Einsatzleitung der Altöttinger Polizei zahlreiche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Winhöring und Neuötting, der Wasserwacht und ein Polizeihubschrauber teilnahmen, konzentrierten sich danach auf diesen Bereich.

Um kurz nach 15.00 Uhr wurde bei einer Überprüfung am Innkraftwerk Neuötting schließlich der Leichnam einer Frau im Wasser gefunden und geborgen. Die Tote wurde als Brunhild K. identifiziert. Es gab zunächst keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Traunstein übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über das Diesel-Fahrverbot in Großstädten. Die bayerische Staatsregierung plädiert für andere Lösungen. Zur Verbesserung der …
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Richter und Staatsanwälte in Bayern dürfen in Verhandlungen weiterhin keine Kopftücher tragen.
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten
Eine Ladung mit 500 Radlerkisten war in einer Kurve auf die Fahrbahn gekippt und verursachte einen Biersee am Kreisverkehr.
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion