Drama auf Pferdehof

Horror! Anwohner entdecken zwei Leichen in bayerischen Brunnen

  • schließen

Zur tödlichen Falle ist einem Ehepaar in Wegscheid ein Brunnen geworden.

Wegscheid - Wie die Polizei am Samstag mitteilte, verlor ein 47-Jähriger beim Abstieg in den acht Meter tiefen Schacht seines Hofbrunnens plötzlich das Bewusstsein. Polizei vermutet, dass der Mann wegen Sauerstoffmangels in der Tiefe einen Schwächeanfall erlitt und schließlich sein Bewusstsein verlor.

Nach Angaben der Polizei hatte der 47-Jährige versucht, die defekte Pumpe, die seine Pferde mit Wasser versorgte, zu reparieren. Als ihm seine Frau in den Schacht zu Hilfe eilen wollte, wurde auch sie ohnmächtig. Ein Anwohner fand das leblose Ehepaar am Abend auf dem Grund des Brunnens. Beide konnten von der alarmierten Feuerwehr nur noch tot geborgen werden.

dpa/mk

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion