Drama auf Pferdehof

Horror! Anwohner entdecken zwei Leichen in bayerischen Brunnen

  • schließen

Zur tödlichen Falle ist einem Ehepaar in Wegscheid ein Brunnen geworden.

Wegscheid - Wie die Polizei am Samstag mitteilte, verlor ein 47-Jähriger beim Abstieg in den acht Meter tiefen Schacht seines Hofbrunnens plötzlich das Bewusstsein. Polizei vermutet, dass der Mann wegen Sauerstoffmangels in der Tiefe einen Schwächeanfall erlitt und schließlich sein Bewusstsein verlor.

Nach Angaben der Polizei hatte der 47-Jährige versucht, die defekte Pumpe, die seine Pferde mit Wasser versorgte, zu reparieren. Als ihm seine Frau in den Schacht zu Hilfe eilen wollte, wurde auch sie ohnmächtig. Ein Anwohner fand das leblose Ehepaar am Abend auf dem Grund des Brunnens. Beide konnten von der alarmierten Feuerwehr nur noch tot geborgen werden.

dpa/mk

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
Im Landkreis Mühldorf am Inn kam es am Dienstag (18. Februar) zu einem schweren Unfall. Ein Paketbote hatte einen Caddy übersehen - es kam zum Zusammenprall.
Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
Tochter macht Mutter über Nacht zur Netzberühmtheit: „Ich wusste nicht, was sie getan hat“
Theresa S. aus Bayern hat einen Koch-Blog bei Instagram gegründet. Der habe mehr Follower nötig, befand die Tochter - und fasste einen Plan.
Tochter macht Mutter über Nacht zur Netzberühmtheit: „Ich wusste nicht, was sie getan hat“
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
Vor 40 Jahren wurde ein Mädchen in Aschaffenburg ermordet. Für die Tat steht ein Mann (57) vor Gericht. Doch wie geht es nach der Hammer-Wende in dem Indizienprozess …
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
Zugunglück in Aichach 2018: Sohn eines Opfers will „Tod der Mutter einen Sinn“ geben
Im Mai 2018 kam es in Aichach zu einem schweren Zugunglück. Zwei Personen kamen ums Leben. Der Sohn eines Opfers hat jetzt eine emotionale Bitte.
Zugunglück in Aichach 2018: Sohn eines Opfers will „Tod der Mutter einen Sinn“ geben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion