+
Agrarminister Helmut Brunner: Er macht sich Sorgen um die Zukunft landwirtschaftlicher Nutzflächen.

Brunner: Sorge um die Landwirtschaft

München - 16 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche gehen pro Tag in Bayern verloren. Warum? Weil Straßen und Siedlungen gebaut werden. Agrarminister Brunner betrachtet dies mit Sorge.   

Große landwirtschaftliche Nutzflächen fallen in Bayern dem Bau von Straßen und Siedlungen zum Opfer. Nach Angaben von Agrarminister Helmut Brunner (CSU) gehen pro Tag 16 Hektar verloren - das entspricht fast einer Fläche von 16 Fußballfeldern.

Dagegen will der Minister etwas unternehmen. “Wenn wir nicht sparsamer mit Grund und Boden umgehen, entziehen wir unseren Lebensgrundlagen buchstäblich den Boden“, sagte er am Dienstag in München zum Auftakt eines Kongresses gegen Flächenverbrauch. In Zukunft solle zuerst auf brachliegenden Industrieflächen gebaut werden, bevor Wiesen und Ackerflächen für den Bau von Siedlungen in den Blick genommen würden, forderte der Minister.

Mögliche Anreize dafür könnten Abrissprämien oder höhere Erschließungsgebühren für Neubausiedlungen auf freier Fläche sein.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare